Unser Leitbild Sinnwirtschaft

Das macha-macha serviert hochwertigen bio-zertifizierten und pestizidfreien Tee aus Japan. In jedem Tee, den wir zubereiten, steckt gleichzeitig viel mehr als nur Wasser und den Inhaltsstoffen der Teeblätter.

Das macha-macha ist der konkrete Versuch, Wirtschaft anders zu denken und anders zu unternehmen.

Es ist der Versuch, Wirtschaft sinnorientiert zu betreiben, anstatt Unternehmen zu entwickeln, für die die Profitmaximierung das oberste Ziel ist.

Die Geschichte beginnt mit der Pilgerreise von Erik Spickschen, dem Gründer und Mitinhaber des macha-macha, über den 88-Tempelpfad auf der japanischen Insel Shikoku.

Als leidenschaftlicher Grünteetrinker fiel Erik auf seiner Wanderung auf, dass ihm sein Weg nur wenig Gelegenheit bot, einen guten grünen Tee zu trinken. Er stellte mit Überraschung fest, dass der Grüntee mit seinen Vorzügen insgesamt in Japan immer weniger Wahrnehmung erfährt und im Vergleich zum Kaffee mehr und mehr zum Nischenprodukt wird.

Grüner Tee ist ein besonderes Getränk. Er eignet sich ideal für Eriks Sinnwirtschaftkonzept. Er vereint Geschmack und Gesundheit, er fördert die Konzentration und ist nicht nur eine körperliche, sondern auch eine geistige Nahrung.

Tee ist Fülle. In einer Tasse Tee ist die ganze Welt enthalten, würde wohl ein Zen-Meister sagen.

Mit dem Tee verkaufen wir etwas Gutes. Ein gutes Produkt, das gut für unsere Gäste ist.

Dahinter steckt Liebe. Liebe zum Tee, Liebe zu unseren Mitmenschen und Liebe zu uns selbst und unserem Tun.

Wenn wir einen guten Tee zubereiten, tun wir etwas Sinnvolles. Und wenn wir daran Freude haben, damit Geld verdienen, davon leben und uns entwickeln können, dann maximieren wir Sinn, wir betreiben Sinnwirtschaft.